Apps des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bietet mit fünf kostenlosen Apps Informationen zu wichtigen Themen, Unterstützungsangebote sowie ein Online-Spiel.


Ergebnissliste "Apps des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie"

Apps des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
     
Logo Businessplan-App

Businessplan


Die Businessplan-App hilft Gründerinnen und Gründern anhand hilfreicher Vorlagen und anschaulicher Beispiele Schritt für Schritt bei der Erstellung ihres Businessplans und bei der Planung ihrer Finanzen. Zudem können im Tool "Meilensteine" Aufgaben als Meilensteine definiert und in Form eines Zeitplanes festgehalten werden.
Logo Behördenwegweiser-App

Behördenwegweiser


Sie wollen ein Unternehmen gründen und fragen sich, zu welchen Ämtern Sie müssen und welche Formalitäten zu erledigen sind? Die Behördenwegweiser-App sagt Ihnen, welche Anmeldungen Sie brauchen, wohin Sie gehen und was Sie dort tun müssen. Sie liefert die Adresse, eine Wegbeschreibung, Öffnungszeiten und den Ansprechpartner.
Logo HeizLabel-App

HeizLabel


Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind, werden seit dem 1. Januar 2016 schrittweise mit dem neuen Effizienzlabel für Heizungsaltanlagen ausgestattet. Diese App hilft Ihnen, die Energieeffizienzklasse eines jeden Heizkessels zu bestimmen. Eine Datenbank stellt die Informationen dafür zur Verfügung. Sind Heizkessel nicht eingetragen, können die Effizienzklassen mit der App manuell berechnet werden.
Logo Start-App

Start-App


Diese App erleichtert jungen Unternehmerinnen und Unternehmern die Gründung ihres Start-ups. Sie unterstützt auf dem Weg in die Selbstständigkeit, indem Fragen rund um die Existenzgründung beantwortet werden. Erfolgreiche Gründerinnen und Gründer werden ebenso vorgestellt wie aktuelle News, Förderprogramme oder Wettbewerbe.
Logo App BeBoss

BeBoss


Mit dem Online-Wirtschaftsspiel "BeBoss" können Schülerinnen und Schüler eine Medienagentur gründen und ein eigenes Unternehmen führen. Dazu gehört es, wichtige Entscheidungen zu treffen. Zum Beispiel, welche Aufträge angenommen und welche Mitarbeiter dabei eingesetzt werden.