4.9.2012

Messerundgang des Parlamentarischen Staatssekretärs Ernst Burgbacher auf der IFA 2012

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Ernst Burgbacher (links), testet während seines Rundgangs auf der IFA 2012 die neuesten technischen Entwicklungen aus dem Bereich Consumer Electronics und Elektrohausgeräte.   Staatssekretär Ernst Burgbacher (links) betrachtet die Vernetzung von elektronischen Geräten im Haus - sogenannte "Heimvernetzung" - als zukunftsweisenden Markt und spricht sich für die Weiterentwicklung dieser Technologien in Deutschland aus.   Der Parlamentarische Staatssekretär Ernst Burgbacher informiert sich an den Ständen zahlreicher Aussteller über die neuesten Trends aus allen Bereichen der Branche.
 
Parlamentarischer Staatssekretär Ernst Burgbacher (2.v.l.) mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH Raimund Hosch, dem Aufsichtsratsmitglied der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH (gfu) Hans-Joachim Kamp und dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates der gfu Dr. Rainer Hecker (v.l.n.r.)    Der Parlamentarische Staatssekretär Ernst Burgbacher (Mitte) erkundigt sich auf der IFA 2012 nach Produktinnovationen aus dem Bereich der Computertechnik.   Die Haushaltsgerätehersteller präsentieren auf der IFA 2012 ihre innovativen Entwicklungen - Parlamentarischer Staatssekretär Ernst Burgbacher (links) testet die technischen Eigenschaften eines neuen Bügeleisenmodells.
 
Der Parlamentarische Staatssekretär Ernst Burgbacher mit einer speziellen Brille zum Betrachten von 3D-Bildschirmen -  die 3D-Technologie ist ein weiteres zentrales Thema auf der IFA 2012.
zurück zur Galerie
Ort:

Messe Berlin

weitere Informationen zum Thema