31.10.2016

Reise von Bundesminister Gabriel nach China und Hongkong

zurück
Seite 1 von 2
Bundeswirtschaftsminister Gabriel reist vom 31. Oktober bis 5. November in Begleitung von Mitgliedern des deutschen Bundestages sowie einer hochrangigen 50-köpfigen Wirtschaftsdelegation nach Peking, Chengdu und Hongkong. Bei seiner Ankuft in Peking wurde Bundesminister Gabriel u.a. durch Michael Clauss, dem Deutschen Botschafter in der Volksrepublik China (Mitte) begrüßt.; Quelle: BMWi/Maurice Weiss   Erste Station der Reise ist Peking. Bundeswirtschaftsminister Gabriel sagte im Vorfeld seiner Reise nach China: "Trotz des aktuell abgeschwächten Wachstums bleibt China ein sehr wichtiger Markt für die deutsche Wirtschaft. Allerdings sehen sich deutsche Firmen dort vielfältigen Einschränkungen gegenüber."; Quelle: BMWi/Maurice Weiss   Weiterhin betonte Bundesminister Gabriel, dass es für die Weiterentwicklung der bilateralen Zusammenarbeit vor allem auf Marktöffnung und fairen Wettbewerb ankomme. In Peking führte Bundesminister Gabriel politische Gespräche mit hochrangigen Vertretern der chinesischen Regierung.; Quelle: BMWi/Maurice Weiss
 
Auch der chinesische Handelsminister GAO Hucheng nahm an den Gesprächen teil. China ist wichtigster Handelspartner Deutschlands in Asien. Denn im Jahr 2015 betrugen die deutschen Ausfuhren nach China 71,2 Mrd. Euro, die Einfuhren aus China 91,5 Mrd. Euro. ; Quelle: BMWi/Maurice Weiss   Staatssekretär Matthias Machnig begleitet den Minister bei seiner Reise nach China und Hongkong. Er nahm am deutsch-chinesischen gemischten Wirtschaftsausschuss GWA teil.; Quelle: BMWi/Maurice Weiss   In Peking traf sich Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel auch mit dem chinesische Premierminister Li Keqiang in der Halle des Volkes.; Quelle: BMWi/Maurice Weiss
 
In Peking besichtigte Bundesminister Gabriel die aktuelle Ausstellung des Künstlers ZENG FANZHI  im Ullens Center for Contemporary Art (UCCA). ZENG ist ein bedeutender chinesischer Künstler der Gegenwart.; Quelle: BMWi/Maurice Weiss   Bundesminister Gabriel ist auf seiner Reise durch China auch in Chengdu gelandet. In Chengdu stehen u. a. weitere politische Gespräche und ein Messebesuch auf dem Programm des Ministers und der Delegation.; Quelle: BMWi   Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hält zur Eröffnung der Westmesse in Chengdu eine Rede. Die Messe ist eine der wichtigsten Plattformen für Unternehmen, die ihre Wirtschaftsbeziehungen mit Westchina ausbauen möchten. Deutschland ist dieses Jahr das Partnerland der Messe. ; Quelle: BMWi/Maurice Weiss
 
zurück zur Galerie
Ort:

China und Hongkong

weitere Informationen zum Thema