13.12.2016

Deutsch-Französische Digitalkonferenz

zurück
Seite 1 von 2
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und sein französischer Amtskollege Michel Sapin veranstalten im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin die Deutsch-Französische Digitalkonferenz unter dem Motto "Gemeinsam die digitale Transformation unserer Wirtschaft beschleunigen". Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem französischen Staatspräsidenten François Hollande nehmen über 300 hochrangige Vertreter von Start-ups, internationalen Unternehmen und öffentlichen Institutionen an der Konferenz teil.; Quelle: BMWi/Michael Reitz   Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (Mitte), Staatspräsident François Hollande (2.v.r.), Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (3.v.l.) und sein französischer Amtskollege Michel Sapin (2. Reihe rechts) sahen sich im Rahmen der Konferenz die Ausstellung zu deutschen und französischen Innovationen der digitalen Wirtschaft an. Andreas Kunze (2.v.l.), KONUX GmbH, erläutert die Digital Hub Initiative.; Quelle: BMWi/Michael Reitz   Bundesminister Sigmar Gabriel betonte in seiner Eröffnungsrede: "Mit der heutigen Konferenz festigen wir das digitale Fundament der bewährten und engen deutsch-französischen Partnerschaft und treiben die digitale Transformation unserer Volkswirtschaften weiter voran."; Quelle: BMWi/Michael Reitz
 
Michel Sapin, Französischer Minister für Wirtschaft und Finanzen, bei seiner Eröffnungsrede. Beide Minister verabschieden im Rahmen der Konferenz eine Erklärung zur "Gemeinsamen Beschleunigung der digitalen Transformation unserer Wirtschaft" mit den Prioritäten der Zusammenarbeit bei der Digitalisierung der Wirtschaft.; Quelle: BMWi/Michael Reitz   xeDr. Tanja Rückert, Executive Vice President, SAP SE eröffnet die Paneldiskussion "Zukunft der europäischen Industrie im Zeitalter der digitalen Transformation".; Quelle: BMWi/Michael Reitz   Es diskutieren: Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie (1.v.l.); Michel Sapin, Französischer Minister für Wirtschaft und Finanzen (2.v.l.); Dr. Henrik Hahn, Leiter Digitalstrategie, Evonik Industries AG (3.v.r.); Philippe Darmayan, Präsident, ArcelorMittal France (2.v.r.); Klaus Ahlborn, Gesamtbetriebsrat, Airbus Operations GmbH (1.v.r.); Quelle: BMWi/Michael Reitz
 
Der Beirat "Junge Digitale Wirtschaft beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie" hat gemeinsam mit dem französischen "Nationalrat für Digitales" (Conseil national du numérique) einen Aktionsplan für "Digitale Innovation und Digitale Transformation in Europa" an Minister Gabriel und Minister Sapin übergeben.; Quelle: BMWi/Michael Reitz   An der Paneldiskussion "Digitale créateure - Start-ups als Treiber für Innovation und Digitalisierung" nehmen teil: Dr. Andreas Goerdeler, Unterabteilungsleiter aus der Abteilung Nationale und europäische Digitale Agenda im BMWi; Axelle Lemaire, Französische Staatssekretärin für Digitales; Paulin Dementhon, CEO, Drivy SAS; Marie Ekeland, Vorsitzende, Daphni SAS; Dr. Tom Kirschbaum, Gründer und COO, Door2Door GmbH/ally; Andreas Kunze, Gründer und Geschäftsführer, KONUX GmbH (v.l.n.r.); Quelle: BMWi/Michael Reitz   Nach einer Zusammenfassung der bisherigen Diskussionen hielt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eine Rede.; Quelle: BMWi/Michael Reitz
 
zurück zur Galerie
Ort:

BMWi, Berlin

weitere Informationen zum Thema