Pressemitteilung
1.12.2016

Staatssekretär Beckmeyer trifft internationale Gründerszene

- Immer mehr Gründungen von Menschen mit ausländischen Wurzeln -

Personen bei einer Besprechung zur Thema Gründerszene; Quelle: iStock.com/kate_sept2004
© iStock.com/kate_sept2004

Im Rahmen des Dialogs mit der internationalen Gründerszene hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie heute die Ergebnisse der Studie "Gründungspotenziale von Menschen mit ausländischen Wurzeln - Entwicklungen, Erfolgsfaktoren, Hemmnisse" vorgestellt. Diese gibt einen Überblick der aktuellen Entwicklungen bei Gründungen von Migranten und liefert Handlungsempfehlungen unter anderem zu Beratung und Unterstützung, Gründungen von Frauen sowie Unternehmensübernahmen und Finanzierung.

Uwe Beckmeyer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie: "Damit Deutschland auch in Zukunft innovativ und wettbewerbsfähig bleibt, brauchen wir mehr Unternehmensgründungen. Es sind immer öfter Menschen mit ausländischen Wurzeln, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen und so Wachstum und neue Arbeitsplätze schaffen: Die Zahl der Gründungen durch Menschen mit Migrationshintergrund ist seit 2005 um 30 Prozent gestiegen. Besonders erfreulich ist dabei, dass die angebotenen Produkte und Dienstleistungen immer moderner und innovativer werden."

Über 180 Gäste aus verschiedensten Herkunftsländern nahmen an der Präsentation der aktuellen Studienergebnisse des Instituts für Mittelstandsforschung Mannheim teil und unterzogen die Handlungsempfehlungen einem ersten Praxischeck.

Die Kurzfassung der Studie finden Sie hier. Der Abschlussbericht der Studie wird voraussichtlich im Februar 2017 veröffentlicht.

Spezifische Informations- und Beratungsangebote für Migranten bieten insbesondere die 1.200 bundesweiten Kooperationspartner der Gründerwoche Deutschland an: www.gruenderwoche.de/veranstaltungen.

Weitere Informationen, Tipps und Unterstützungsangebote rund um das Thema Existenzgründungen finden Sie hier: www.existenzgruender.de.

weitere Informationen zum Thema