Durchführung eines Führungskräftefeedbacks im BMWi

Dienstleistungsauftrag

1. Auftraggeber:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
ZA3-Beschaffungsstelle
Villemombler Str. 76
53123 Bonn

Ansprechpartner Beschaffungsstelle:
Herr M. Kreckel
E-Mail: za3-beschaffungsstelle@bmwi.bund.de

Bearbeitungsnummer (bitte stets angeben):
13005/006-10#002 Führungskräftefeedback im BMWi

2. a) Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

b) Vertragsart:
Dienstleistungsauftrag

3. a) Kategorie der Dienstleistung und Beschreibung:
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beabsichtigt den Auftrag für die Durchführung eines Führungskräftefeedback zu vergeben. Über eine als Vollerhebung angelegte Online-Befragung soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Vorgesetztenfeedback mit Coachingangebot im BMWi durchgeführt werden.

Mit dem Instrument des Führungskräftefeedbacks als zentralem Bestandteil moderner Personalentwicklung soll die Wirkung des eigenen Verhaltens der Führungskräfte (Selbstbild) auf andere (Fremdbild) systematisch erfasst und in Form von Feedbackberichten und -gesprächen transparent gemacht werden. Auf dieser Grundlage sollen z. B. im Hinblick auf die Persönlichkeitsentwicklung sowie die Gestaltung von Informations und Kommunikationsprozessen konkrete Verbesserungspotentiale aufgezeigt werden.

--

Weitere Beschreibung siehe Vergabeunterlagen

b) CPV - Nr:

c) Unterteilung in Lose: (Neben Einzellosen können auch mehrere oder alle Lose angeboten werden)
Nein

d) Ausführungsort:
Dienstsitze des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Berlin und Bonn

e) Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Vertragslaufzeit maximal 6 Monate - beginnend sofort nach Auftragserteilung

4. a) Anforderung der Unterlagen:
Kostenfrei und direkt über www.evergabe-online.de

b) Frist:
25.01.2017 10:50:00

c) Schutzgebühr:
Nein

5. a) Angebotsfrist:
25.01.2017 11:00 Uhr

b) Anschrift:
siehe Auftraggeber - über e-Vergabe-Plattform

c) Sprache:
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

6. Kautionen und Sicherheiten:
Keine

7. Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen:
Es gelten die allgemeinen Vertragsbedingungen der VOL/B

8. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft bei der Auftragserteilung annehmen muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

9. Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers):

a) 1.) Unternehmensdarstellung (inkl. Mitarbeiterzahl, Rechtsform, Hauptsitz und weitere Standorte, Kompetenz- und Tätigkeitsschwerpunkte)

2.) Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister (ggfs. auch Vereinsregister) nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes in dem der Bewerber ansässig ist, für Deutschland das Handelsregister. Aktueller Ausdruck - Kopie nicht älter als 6 Monate zum Ende der Bewerbungsfrist - erforderlich.

3.) Formfreie Eigenerklärung über den Gesamtumsatz der letzten drei Geschäftsjahre sowie über die Umsatzentwicklung im laufenden Geschäftsjahr.

4.) Formfreie Eigenerklärung, dass Bieter im Zusammenhang mit der zu vergebenden Leistung keine eigenen wirtschaftlichen Interessen verfolgt (Ausschluss von Interessenkollisionen).

5.) Formfreie Erklärung der Bereitschaft, mit entsprechendem Fachpersonal regelmäßig - auch kurzfristig - dem Fachreferat in Berlin für persönliche Gespräche zur Verfügung zu stehen.

6.) Formfreie Eigenerklärung, dass in die in § 6 Abs. 5 VOL/A aufgeführten Tatbestände nicht zutreffen (Zuverlässigkeit).

7.) sofern zutreffend: Formfreie Eigenerklärung zum beabsichtigten Einsatz von Subunternehmen unter genauer Bezeichnung des vom Subunternehmer zu übernehmenden Leistungsteils, sowie unter Vorlage einer rechtsverbindlich unterzeichneten Verpflichtungserklärung des Subunternehmers, in der dieser sich verpflichtet die bezeichneten Leistungsteile im Falle der Auftragserteilung als Subunternehmer zu übernehmen.

8.) sofern zutreffend: Formfreie Eigenerklärung zur Bietergemeinschaft.

b) 9.) Nachweis der Erfahrungen des Bieters im ausgeschriebenen Tätigkeitsfeld (mindestens 3 Referenzen ab 2012) - Beschreibung der erbrachten Leistungen nach Art, Umfang, Auftraggeber und Zeitraum).

c) 10.) Erklärung des Bieters zur Sicherheitsüberprüfung

11.) Erklärung des Unterauftragnehmers des Bieters zur Sicherheitsüberprüfung (sofern zutreffend)

12.) Erklärung über die von der Scientology-Organisation und deren Unternehmen angewandte "Technologie von L. Ron Hubbard"

10. Zuschlagsfrist/Bindefrist:
17.03.2017

Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.

11. Zuschlagskriterien:
Nach den in den Vergabeunterlagen genannten Kriterien - siehe Verfahrensbeschreibung und Bewertungmatrix.

12. Nebenangebote/Änderungsvorschläge:
nicht zugelassen

13. Sonstige Angaben:
Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (§ 19 Absatz 1 VOL/A). Es gilt deutsches Recht.

---

Es handelt sich um ein AUSSCHLIESSLICH elektronisches Vergabeverfahren. Die Angebote sind über die e-Vergabe-Plattform zu übermitteln. Hierzu bedarf es der Registrierung. Weitere Informationen zur Registrierung erhalten Sie unter www.evergabe-online.info.

weitere Informationen zum Thema