Erstellung und Durchführung einer Studie

Dienstleistungsauftrag

1. Auftraggeber:
Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

Bearbeitungsnummer (bitte stets angeben):
Z.1133S-10101793

2. a) Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb

b) Vertragsart:
Dienstleistungsauftrag

3. a) Kategorie der Dienstleistung und Beschreibung:
Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) beabsichtigt die Durchführung einer Studie "Qualitätsinfrastruktur für Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel -Potenziale und Chancen in Subsahara-Afrika" zu vergeben. Mit der hier ausgeschriebenen Studie soll einen detaillierten Überblick zum Bedarf an relevanter QI für den Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel und entsprechenden Finanzierungsmöglichkeiten erhalten. Die Studie beschränkt sich auf den geographischen Bereich Subsahara-Afrika. Aufbauend auf der Studie möchte die PTB ihr Portfolio im Bereich Klimawandel erweitern.

b) CPV - Nr:

c) Unterteilung in Lose (Neben Einzellosen können auch mehrere oder alle Lose angeboten werden):
Nein

d) Ausführungsort:
Braunschweig

e) Bestimmungen über die Ausführungsfrist:

4. a) Teilnahmeanträge sind zu stellen:
Beim Auftraggeber schriftlich oder elektronisch über www.evergabe-online.de

b) Frist zur Abgabe der Teilnahmeanträge:
25.01.2017 23:59:00

c) Sprache:
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

5. Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegende Unterlagen, die vom Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangt werden:
a) Referenzen über vergleichbare Leistungen:

  • mindestens drei Referenzen über die Berufserfahrung in der Planung und Durchführung von Studien
  • mindestens drei Referenzen über gute Kenntenisesse zu den Themen Klimaschutz und / oder Anpassung an den Klimawandel in Subsahara-Afrika

b) Lebensläufe der an der Durchführung der Studie beteiligten Mitarbeiter

c) Abgabe der Eigenerklärung über Insolvenzverfahren usw.

d) Erstellen einer Kurzskizze der Studie (max. 2 Seiten)

6. Beabsichtigte Marge/Zahl der Angebotsaufforderungen:
mind. 3, max. 5

7. Auforderung zur Angebotsabgabe:
bis zum 15.02.2017. Falls bis zu diesem Tag keine Aufforderung zur Angebotsabgabe erfolgte, können Bewerber davon ausgehen, dass Ihr Teilnahmeantrag nicht berücksichtigt wurde.

8. Sonstige Angaben:
Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (§ 19 Absatz 1 VOL/A). Es gilt deutsches Recht.

weitere Informationen zum Thema