Energiewende

Die Energiewende zum Erfolg führen

Die Energiewende ist der Weg in eine Zukunft ohne Atomenergie - hin zu einer Industriegesellschaft, die dem Gedanken der Nachhaltigkeit und der Verantwortung gegenüber kommenden Generationen verpflichtet ist. Dabei soll unser Strom bis 2035 zu 55 bis 60 Prozent und bis 2050 zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen kommen.

Energiekonzept

Eine wettbewerbsfähige Energieversorgung der Unternehmen ist die Voraus-setzung für die Leistungs-fähigkeit und den Erfolg der deutschen Wirtschaft.

Erneuerbare Energien ausbauen

Die erneuerbaren Energien planvoll ausbauen - dabei Strom versorgungssicher und bezahlbar zur Verfügung stellen: Dafür sorgt die Reform des EEG.

Netzausbau beschleunigen

Zentral für die Energiewende sind die zügige Erweiterung der bestehenden Stromautobahnen sowie der Ausbau regionaler Verteilnetze.

Kraftwerke sind unverzichtbar

Auch in Zukunft brauchen wir konventionelle Kraftwerke. Denn sie stellen den Strom dann bereit, wenn er benötigt wird.

Energieeffizienz steigern

Energieeffizienz ist ein Schlüssel für erfolgreiche Energiepolitik. Um die Effizienzpotentiale zu erhöhen, ist ein breiter Mix an Instrumenten verfügbar.

Energieforschung vorantreiben

Ein wichtiger Baustein des Energiekonzepts zur Umsetzung der Energiewende ist das 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung.

Koordinierung der Energiewende

Die Energiewende ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Nur durch eine effektive Koordinierung und enge Zusammenarbeit mit allen Beteiligten wird sie erfolgreich sein.

Monitoring der Energiewende

Die Bundesregierung begleitet den Umbau der Energieversorgung in einem Monitoring. Darin überprüft sie die Umsetzung des Maßnahmenprogramms.

Energie

Videos zur Energiewende

  • Dr. Staake beschäftigt sich mit der Finanzierung von Infrastruktur. Wie wird der Netzausbau eigentlich finanziert? Für welche Investoren sind Stromnetze interessant? Und was hat das alles mit Norwegen zu tun? Antworten darauf gibt Dr. Staake von der KfW IPEX Bank.
  • Konstantin Staschus, Generalsekretär ENTSO-E, Brüssel Der Netzausbau in Deutschland ist längst nicht mehr nur eine nationale Angelegenheit. Auch unsere Nachbarn beobachten ihn mit großem Interesse. Das berichtet Konstantin Staschus, Generalsekretär beim europäischen Verband der Netzbetreiber ENTSO-E in Brüssel.
  • Screenshot aus dem Video Energiereporterin Anni Dunkelmann in Essen Im Zuge des Netzausbaus kommen auch neue Technologien zum Einsatz. Eine davon sind eiskalte, so genannte supraleitende Kabel. Energiereporterin Anni Dunkelmann besucht die Baustelle des längsten Kabels dieser Art in Essen.
  • Screenshot aus dem Video Intelligente Netze Wie lassen sich mit intelligenten Netzen die Erzeugung und der Verbrauch von Strom besser aufeinander abstimmen? Energiereporter Lars Tepel hat es bei einer Reise in die Zukunft herausgefunden. In Cuxhaven.
  • Screenshot aus dem Video Schnelligkeit zählt Erneuerbare Energien erzeugen nicht immer gleich viel Strom. Um diese Schwankungen auszugleichen, helfen zum Beispiel Pumpspeicherwerke. Energiereporterin Anni Dunkelmann hat ein solches in Bad Säckingen im Schwarzwald besucht.
  • Screenshot aus dem Video Netzausbau und Europa Was hat der Netzausbau in Deutschland mit Europa zu tun? Eine Menge, denn die Netze der europäischen Länder sind miteinander verbunden. Das macht sie sicher und flexibel. Energiereporterin Anni Dunkelmann auf Entdeckungstour in Brüssel.
  • Screenshot aus dem Video Überirdisch, unterirdisch In Deutschland gibt es noch wenig Erfahrungen mit Höchstspannungsleitungen als Erdkabel. Daher gibt es sechs Pilotprojekte, bei denen weitere Erfahrungen dazu gesammelt werden. Eines davon liegt in Raesfeld in Nordrhein-Westfalen - Energiereporter Lars Tepel war vor Ort.
  • Screenshot aus dem Video Jobmotor Netzausbau Deutschland modernisiert und erweitert seine Höchstspannungsnetze. Das bedeutet jede Menge Arbeit für die beteiligten Unternehmen. Energiereporter Lars Tepel erkundigte sich auf einer Netzbaustelle in der Uckermark über die Chancen für Mittelstand und Industrie.
  • Screenshot aus dem Video Offshore-Netzentwicklungsplan Die Offshore-Windparks sind einer der großen Hoffnungsträger bei der Energiewende. Ein eigener Netzentwicklungsplan erleichtert zukünftig den Anschluss der Riesenwindräder an das Stromnetz an Land. Begleiten Sie Energiereporter Lars Tepel bei seinem Erkundungsflug zum Offshore-Windpark Alpha Ventus.
  • Screenshot aus dem Video Zukunftsmusik Druckluftspeicher Ein neuer Ansatz zur Speicherung überschüssigen Windstroms sind Druckluftspeicher. Die Energie könnte in Form von Druckluft in unterirdischen Kavernen gespeichert werden. Energiereporter Lars Tepel zu Besuch bei Forschern des DLR in Stuttgart.
  • Screenshot aus dem Video Menschen des Netzausbaus Markus Mönch In unmittelbarer Nähe von Weidhausen bei Coburg ist der Bau einer Höchstspannungsleitung geplant. Laut Bürgermeister Markus Mönch waren die Anwohner von den Plänen zunächst verunsichert. Sein Rezept dagegen: alle Beteiligten an einen Tisch holen, Bürger informieren und aktiv an der Ausgestaltung der Pläne mitwirken.
  • Screenshot aus dem Video Menschen des Netzausbaus Jürgen Krawczyk Was bedeutet Netzausbau für die Menschen, die ihn handwerklich umsetzen? Zu Besuch bei Jürgen Krawczyk auf einer Baustelle der "Thüringer Strombrücke".