UNWTO

Logo der Welttourismusorganisation - United Nations World Tourism Organisation (UNWTO)
© World Tourism Organization (UNWTO)

Die Welttourismusorganisation - UNWTO  ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Sie hat ihren Sitz in Madrid. 155 Staaten sind Mitglied der UNWTO, außerdem hat sie 7 assoziierte Mitglieder, zwei ständige Beobachter und mehr als 400 affiliierte Mitglieder. Das Sekretariat der UNWTO wird durch den Generalsekretär geleitet und arbeitet programmorientiert. Deutschland ist seit 1976 Vollmitglied der UNWTO. Als bis 2017 gewähltes Mitglied des UNWTO - Exekutivrates bringt sich Deutschland intensiv in die Arbeit der UNWTO ein. Der Exekutivrat überwacht die Umsetzung des Programms und die Einhaltung des Budgets.

Zu den wichtigsten Themen der Programme gehören Nachhaltigkeit, Bildung, Tourismustrends und -marketing, Statistik, Destinationsmanagement, Ethik im Tourismus, Krisenmanagement sowie das Programm zur technischen Zusammenarbeit.

Zu den grundsätzlichen Aufgaben der UNWTO gehört die "Förderung und Entwicklung des Tourismus als Beitrag zur wirtschaftlichern Entwicklung, internationalem Verständnis, Frieden, Wohlstand und Respekt für Freiheit und Menschenrechte für alle ohne Unterschiede nach Rasse, Geschlecht, Sprachen und Religion." Die UNWTO unterstützt im Besonderen die Interessen der Entwicklungsländer. Eine wichtige Zielsetzung der UNWTO besteht daher im Erreichen der UN-Entwicklungsziele zur Verminderung von Armut.

Die UNWTO setzt sich für die Umsetzung des Globalen Ethikkodexes für Tourismus ein, um den sozio-ökonomischen Beitrag des Tourismus zu erhöhen und mögliche negative Auswirkungen des Tourismus zu minimieren.

weitere Informationen zum Thema

Weiterführende Informationen