Öffentliche Aufträge und Vergabe

Straßen- und Brückenbau ist ein Gegenstand Vergabe von öffentlichen Aufträgen

Öffentliche Aufträge stellen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Öffentliche Stellen fragen im großen Umfang Dienstleistungen, Bauleistungen und Waren aus fast allen Wirtschaftsbereichen nach. Ein modernes Vergaberecht gewährleistet einen fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge. Mit einer umfassenden Reform wird die die öffentliche Vergabe moderner, einfacher und anwenderfreundlicher gestaltet.

Übersicht und Rechtsgrundlagen

Das nationale Vergaberecht fällt in den Aufgabenbereich des BMWi. Dieses orientiert sich bei Aufträgen oberhalb bestimmter Schwellenwerte an den europäischen Vergaberichtlinien.

Reform der EU-weiten Vergaben

Eine umfassende Reform hat den Rechtsrahmen für die EU-weiten Vergaben oberhalb der EU-Schwellenwerte reformiert, modernisiert und vereinfacht.

Reform der nationalen Vergaben

Flexible Regelungsansätze im neuen EU-Vergaberecht sollen auch bei der nationalen Vergabe öffentlicher Aufträge für Liefer- und Dienstleistungs-aufträge Anwendung finden.

Verfahrensarten

Unterschiedliche Typen von Vergabeverfahren gewährleisten einen funktionierenden Wettbewerb und sorgen für europaweite Transparenz und Offenheit für Bieter.

Strategische Beschaffung

Soziale, ökologische und nachhaltige Aspekte spielen bei der öffentlichen Beschaffung eine immer wichtigere Rolle.

Elektronische Vergabe

Über die e-Vergabe können Vergabeverfahren vollständig elektronisch abgewickelt werden. Der Bund stellt hierzu Informationen und Hilfestellungen bereit.

Vergabestatistik

Das Vergaberecht sieht spezifische Statistikpflichten vor, die auf europäischen Vorgaben beruhen.