20.12.2016

Staatssekretär Beckmeyer: Mit neuem Teststandort Know-how in der Offshore-Windenergie sichern

Der Parlamentarische Staatssekretär Uwe Beckmeyer (r.) überreicht IWES-Leiter Prof. Andreas Reuter den Förderbescheid für das geplante Offshore-Testfeld; Quelle: Martina Buchholz
Der Parlamentarische Staatssekretär Uwe Beckmeyer (r.) überreicht IWES-Leiter Prof. Andreas Reuter den Förderbescheid für das geplante Offshore-Testfeld
Zoom
© Martina Buchholz

Erstmals steht in Deutschland eine Multi-Megawatt-Windenergieanlage nach aktuellem Stand der Technik für Forschungszwecke zur Verfügung. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert das Vorhaben des Fraunhofer Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) am Standort Bremerhaven im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms über drei Jahre mit rund 18,5 Millionen Euro.

Dazu der Parlamentarische Staatssekretär Uwe Beckmeyer: "Die Energiewende braucht Innovationen. Dies setzt praxistaugliche technische Entwicklungen voraus. Das gilt insbesondere für die Offshore-Windenergie mit ihren besonderen Anforderungen aufgrund von Wassertiefe und Küstenentfernung. Mit dem neuen Teststandort bauen wir die Forschungsinfrastruktur in diesem Bereich weiter aus und festigen so vorhandenes Know-how. Damit schaffen wir auch die Voraussetzungen dafür, dass die Kosten der Windenergie auf See weiter sinken." 

Eine Besonderheit des Standortes besteht darin, dass die Forschungsanlage mit dem virtuellen elektrischen Netz der bestehenden Versuchseinrichtung "Dynamic Nacelle Testing Laboratory (DyNaLab)" des IWES-Institutes verbunden werden kann. So sind Tests im Freifeld jederzeit unter frei wählbaren Netzbedingungen möglich; insbesondere können auch Netzfehler und Netzausfälle simuliert werden. 

Die Anlage bietet die Grundlage für eine Vielzahl unterschiedlicher Forschungsprojekte, die an einer für die Wissenschaftler vollständig zugänglichen Anlage aktuellen technischen Standards durchgeführt werden können. 

Als Forschungswindenergieanlage steht in Kürze der Prototyp einer neuen 8-Megawatt-Anlagenlinie zur Verfügung, deren Gondel bereits auf dem Prüfstand des "DyNaLab" getestet wurde.

weitere Informationen zum Thema