Aktuelle Themen

Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, anlässlich der Vorstellung des Jahreswirtschaftsberichts 2015; Quelle: dpa/picture alliance

Jahreswirtschaftsbericht 2015 der Bundesregierung

Das Bundeskabinett hat den Jahreswirtschaftsbericht 2015 der Bundesregierung "Investieren in Deutschlands und Europas Zukunft" beschlossen. Bundesminister Sigmar Gabriel betonte: "Die deutsche Volkswirtschaft ist ungeachtet der geopolitischen Turbulenzen im vergangenen Jahr auf einen Wachstumskurs zurückgekehrt." Zur Pressemitteilung, zum Video

Energieverbrauchskennzeichnung PKW; Quelle: Fotolia.com/Eisenhans

CO2-Reduktion bei PKW durch Einsatz alternativer Antriebstechnologien

Staatssektretär Machnig stellte die Studie "CO2-Emissionsreduktion bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen nach 2020" vor. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass weitere signifikante CO2-Reduktionen unter 95 g CO2/km nur durch den breiten Einsatz alternativer Antriebstechnologien wie insbesondere Elektromobilität zu erreichen sind. mehr

Rainer Baake, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie; Quelle: EUROFORUM/Dietmar Gust

Baake: Gestaltung des Strommarktes ist zentrale Herausforderung

Auf der diesjährigen 22. Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft gab Staatssekretär Rainer Baake einen Überblick zu den zurückliegenden und nächsten Meilensteinen, um die Energiewende in Deutschland zu systematisieren. Zum Video

Landschaft mit Windrändern und Strommasten symbolisiert Energiewende; Quelle: BMWi/Maria Parussel

Energiewende 2015 - die wichtigsten Vorhaben

Strommarktdesign, erneuerbare Energien, Energieeffizienz: Was wir dieses Jahr weiter voranbringen wollen, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des Newsletters "Energiewende direkt". Zum Newsletter

Cover der Oktober-Ausgabe des eMagazins EXG

Neues in 2015 für Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen

Die aktuelle Ausgabe des eMagazins informiert über geplante Entlastungen für Gründerinnen, Gründer und Unternehmen, über neue und aktualisierte Förderprogramme, über Änderungen bei den Beiträgen zur Sozialversicherung und vieles mehr. Zum eMagazin

Lupe auf Grafik symbolisiert BMWi-Monatsbericht Schlaglichter der Wirtschaftspolitik; Quelle: Kick Images - Jupiter Images

Neue Ausgabe "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik"

Die Beiträge der Januar-Schlaglichter befassen sich mit dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE), der wirtschaftliche Entwicklung Ostdeutschlands 25 Jahre nach dem Mauerfall und der Mission Rosetta der europäischen Weltraumorganisation ESA. Zudem enthält die Ausgabe aktuelle Kurzberichte und umfangreiche Informationen zur aktuellen wirtschaftlichen Lage. mehr

Themen

Pressemitteilung

Gabriel: Erste Ausschreibungsrunde Photovoltaik-Freiflächenanlagen kann im Februar 2015 starten

Das Bundeskabinett hat die von Bundesminister Sigmar Gabriel vorgelegte Verordnung zur Einführung von Ausschreibungen für die finanzielle Förderung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen beschlossen.

Pressemitteilung

Normen und Standards stärken Dienstleistungssektor

"Die Stichworte 'Normung und Standardisierung' verbinden viele zunächst mit Regeln bezogen auf die Herstellung von Produkten. Dabei sind Standards auch für die Erbringung von Dienstleistungen wichtig. Denn gleiche Standards schaffen auch in diesem Bereich Transparenz, Qualität und Vergleichbarkeit", erklärte Brigitte Zypries anlässlich der 2. Normungskonferenz Dienstleistungen.

Pressemitteilung

Presseöffentliche Termine

Die Presseöffentlichen Termine von Bundesminister Sigmar Gabriel, Staatssekretärin Brigitte Zypries, Staatssekretär Uwe Beckmeyer und Staatssekretär Matthias Machnig, in der Zeit vom 24.01. bis 30.01.2015, sind hier zu finden.

Interview

Gabriel: "Aufgabe ist es, endlich System in die Energiewende zu bringen"

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel spricht im Interview mit dem Handelsblatt über notwendige Reformen in Europa, die Beziehungen zu Russland und die Energiepolitik. Ein umgestalteter Strommarkt gewährleiste dabei sowohl Investitionssignale und Versorgungssicherheit, so Gabriel.

Pressemitteilung

Beirat übergibt "Nationalen Aktionsplan Junge Digitale Wirtschaft" an Staatssekretär Machnig

Der Beirat "Junge Digitale Wirtschaft" listet in seinem "Nationalen Aktionsplan: Startups stärken - Digitale Zukunft sichern" zehn prioritäre Handlungsempfehlungen zur Stärkung von IKT-Startups auf.

„Investitionen sind ein Schlüssel zu höherer Wettbewerbsfähigkeit für Deutschland und Europa.“
Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Sigmar Gabriel

Scharnhorststr. 34-37, 10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin

030-18 615-0 kontakt@bmwi.bund.de

Infotelefone

Telefon mit Hand; Quelle: iStockphoto.com/Vyacheslav Shramko

Sie fragen, wir antworten!
Experten beraten zu verschiedenen Themen.

Newsletter "Energiewende direkt"

Agenda

  • INDUSTRIE Bündnis "Zukunft der Industrie" Bündnis "Zukunft der Industrie"

    Gemeinsamer Dialog und bessere Koordinierung: Mit dem Bündnis "Zukunft der Industrie" gestalten wir den Industriestandort Deutschland von morgen.

  • TTIP Freihandelsabkommen mit den USA Freihandelsabkommen mit den USA

    Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) eröffnet die Chance, dass mit Europa und den USA die zwei größten Handelsräume weltweit Maßstäbe setzen und Vorteile für Bürgerinnen und Bürger bringen.

  • Vergaberecht Reform des Vergaberechts Reform des Vergaberechts

    Mit einer umfassenden Reform des Vergaberechts auf Grundlage des europäischen Rahmens machen wir die Vergabe von öffentlichen Aufträgen moderner, flexibler und anwendungsfreundlicher.

  • FACHKRÄFTE-OFFENSIVE Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen

    Wir brauchen Fachkräfte für eine innovative und wettbewerbsfähige Wirtschaft. Fachkräfte sichern Wachstum und Beschäftigung, Wohlstand und Lebensqualität in Deutschland.

  • Rüstungsexporte Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle

    Rüstungsexporte sind kein Mittel der Wirtschaftspolitik. Sie stehen ausdrücklich unter dem Vorbehalt ihrer außen- und sicherheitspolitischen Bedeutung für Deutschland.